Archiv für den Monat: Juli 2012

Nude-Look – Fashion-Blog

Was halten Sie vom Nude-Look? Ein Trend auch für Sie?

Der Nude-Look kann als „selbstbewusst weiblich“ definiert werden; seinen Durchbruch sowohl zu Prêt-à-porter, als auch zu Haute Couture verdankt er der sexuellen Revolution. Eine seiner stilistischen Grundregeln wirft die Frage nach der richtigen Dosierung auf – der Dosierung von Reizen und Sex-Appeal – abhängig vom Zeitgeist und dem Gefühl für den guten Geschmack. Nude-Look drückt Versuchung, Verlockung und Reiz aus. Die Kleidung hat ihren eigentlichen Sinn verloren. Den Schutz vor Kälte bietet sie nicht mehr und strahlt stattdessen fleischliche Wärme, Lust und Erotik aus. Die „unkeuschen“ Kleider funktionieren ähnlich wie Brautschleier, indem sie halb Verhüllung und halb Offenbarung darstellen. Das Ziel der Designer ist Nacktheit zu suggerieren. Manche Modemacher verwenden ausschließlich transparente Stoffe und besticken diese an den strategisch wichtigen Stellen mit Perlen oder Fransen, um einen „Hauch von Nichts“ gekonnt in Szene zu setzen. Der lässige Modetrend lässt viel Raum für das Spiel von unterschiedlichen Materialien, Designs und Musterungen. Das Spiel von weichem Matt und Glanz eröffnet viele Gestaltungsmöglichkeiten für eine schmeichelnde und fließende Silhouette. Luftig-zarter raffinierter Chic, Mädchenhaftigkeit in ultraleichten, feinfädigen, seidig perlmuttschimmernden Stoffen – das ist die Kunst, mit Eleganz und Wertigkeit aus ganz wenig ganz viel zu machen. Dort, wo bislang nur von Schicklichkeit oder Angemessenheit die Rede war.

via Nude-Look – Wikipedia.